177_0435

Natur atmen ...

06.09.2020

Wann haben Sie zum letzten Mal einfach so in den Himmel geschaut und die Wolken dabei beobachtet, wie sie sanft von Westen nach Osten ziehen? Wie lange ist es her, dass Sie barfuß durchs feuchte Gras oder gar über den Waldboden spaziert sind? Und wann war das nochmal, als Sie dem Rauschen des Windes und dem Plätschern des Wassers lauschten?

Ach, liebe Natur, wie wunderschön ist es doch, deine frische Wiesenluft einatmen und wärmende Sonnenstrahlen auf der Haut spüren zu dürfen ... Egal ob in der Hängeliege am Naturteich oder in der Schwerelosigkeit des Outdoor-Pools, ob auf zwei Beinen oder zwei Rädern: Am und um den Bacherhof kann man dich so richtig erleben – und das in all deinen bergig-blumigen Facetten!

Edited-193

… und etwas für Herz (wortwörtlich) und Seele tun
Dass uns Bewegung gut tut, wissen wir inzwischen sicher alle: Sie kräftigt Muskeln, stärkt das Herz, baut Stress ab und kurbelt das Ausschütten von Glückshormonen an – lässt also unsere physische UND psychische Fitness hochleben. Vor allem das Aufhalten in der Natur verbessert das mentale Wohlergehen bedeutend – und bei uns ist die Natur ganz nah! In unserem Garten können Sie über das saftig-grüne Gras spazieren, einen Abstecher ins kühlende Wasser machen und ganz abtauchen. In alle Himmelsrichtungen erstrecken sich sanfte Hügelwiesen und Spaziergänge führen zu so manch idyllischem Plätzchen. Dort hört man nicht nur das Aneinanderstreichen der Grashalme und das Rascheln der Baumspitzen im Winde – die eigenen Gedanken sind plötzlich auch klarer und leichter!

Egal ob zu Fuß...
Wir wollen ja nicht prahlen, aaaber – bei uns in Meransen ist es einfach schön! Am Übergang zwischen dem Eisack- und Pustertal gelegen, ist der Bacherhof perfekter Ausgangspunkt für jegliche Art von Wanderung. „Personal favourite“ unserer Patrizia ist eine Wanderung am Gitschberg. Die sonnige Panoramaplattform am Beginn des Pustertals ist der Meransner Hausberg und deshalb – aber nicht NUR deshalb ;-) – so beliebt bei uns: Über die Bergstraße bei der Talstation der Umlaufbahn leicht zu erreichen, beginnt Patrizias Lieblingswanderung bei der Kiener Alm.
Darauf folgt ein steiler Anstieg, aber keine Angst – ein sprudelnder Brunnen und der stille Lärchenwald sorgen für ein wenig Abkühlung! Auf der hochliegenden Großfläche angekommen, lassen sich bis zu 500 Bergspitzen bestaunen und, ja – beinahe mit den Fingern fassen. Bei so viel Weitblick kommt jeder ins Träumen! :-)

oder auf dem Rad
Die Pusterer Landschaft eignet sich mit ihren flach verlaufenden Wegen, sanft abfallenden Hügeln und steilen Bergstraßen auch ausgezeichnet für Radtouren verschiedener Schwierigkeitsgrade. Unser persönlicher Radtipp: Wer über die Rodenecker-Lüsner Alm fährt, lernt eine der größten und weitläufigsten Almen Südtirols kennen: Der breite Forstweg, perfekt mit Rädern befahrbar, führt kurzzeitig durch den Wald, um sich anschließend durch die weiche Graslandschaft zu schlängeln. Dort eröffnet sich der Ausblick auf ein wahrliches Bergemeer, aus dem die imposante Felsformation des Peitlerkofels hervorragt.

Design ohne Titel (42)

Mit so viel Freiraum lässt du, Natur, dich nicht nur sehen, sondern auch spüren und atmen! Und Freiraum – davon gibt es bei uns reichlich! Nicht nur in der Natur rundum, sondern auch im Bacherhof selbst.
fernrohr
                 
button arrow circle arrow-down close-icon menu